| Berufliche Bildung

Holzbaujunioren besichtigen zwei Betriebe

Praktischer Anschauungsunterricht für die Holzbaujunioren: hier bei der Holzbau Vorholz Hawran GmbH in Geretsried.

Holzbaujunioren: Das sind die angehenden Inhaber von Holzbaubetrieben. Am 27. März 2019 haben sie die Innungsbetriebe Holzbau Vorholz Hawran GmbH und die Jakob Bscheider Zimmerei GmbH in Oberbayern besichtigt.

Bei der Fahrt lernten die 65 Jungunternehmer/innen unterschiedliche, aber jeweils erfolgreiche Arten von Betriebsführung und Betriebsausstattung kennen. "Die Teilnehmer waren begeistert", sagt Georg Keilholz, Leiter der Fachgruppe Zimmerer Nürnberg. Er betreut die Holzbaujunioren.

Seit 2014 treffen sich die Holzbaujunioren regelmäßig

Seit 2014 treffen sich die Holzbaujunioren – potenzielle Betriebsnachfolger/innen bis zu einem Alter von 35 Jahren –, um sich weiterzubilden. Sie bereiten sich so auf ihre spätere Tätigkeit systematisch vor und knüpfen wertvolle Kontakte. 

Das nächste Mal treffen sich die Holzbaujunioren am 18. Oktober 2019 zum Seminar beim Bayerischen Zimmerer- und Holzbaugewerbetag in Altötting.

Die Jakob Bscheider Zimmerei GmbH stand ebenfalls auf dem Besuchsprogramm der Holzbaujunioren. Arbeitsschwerpunkte des Betriebs sind der Bau von Massivholzhäusern und das Bauen im Bestand.

Beim Vortrag ging es um die Firmengeschichte der Holzbau Vorholz Hawran GmbH. Die beiden Inhaber haben den Betrieb vor 20 Jahren gegründet. Heute bauen sie auch Mehrgeschosser.

Den Holzbaujunioren hat es Spaß gemacht. Mit vielen neuen Eindrücken gingen sie nach Hause.

Zurück